Google Maps Down Under

Google Maps ist seit Jahren auf Erfolgskurs, so auch in Australien. Dass man sich jedoch nicht “blind” auf alle Angaben verlassen sollte, zeigt das folgende Bild. In der Nähe von Norton Summit weist Google Maps eine Strasse als “öffentliche Strasse” aus.

Tatsächlich handelt es sich wohl eher um eine Art Feldweg, der zwar öffentlich ist aber ein Gefälle von annähernd 40% aufweist. Was Euphorie bei so manchem Mountainbiker auslöst, ist für Autofahrer ohne Allradantrieb einfach ungeeignet.

Google Maps in Australien

Da sich wohl immer wieder waghalsige Autofahrer hierher verirren und der Meinung sind, dass man jede öffentliche Strasse auch mit einem normalen PKW bewältigen könne, wurde ein Schild aufgestellt, dass deutlich vor den Konsequenzen warnt:


Google Maps is wrong. Go back. Get a street directory. 4WD towing starts at $300.

Wer hier steckenbleibt, muss für den Abschleppdienst mindestens 300 Australische Dollars einkalkulieren.

Previous post:

Next post: