Auswandern nach Paraguay

Flagge von ParaguayAuswandern nach Paraguay ist für viele deutschen Auswanderer äußerst attraktiv. Das subtropische Klima und die geringen Lebenshaltungskosten machen Paraguay zu einem interessanten Ziel.

 

MERCER Human Resource Consulting untersucht seit Jahren die Lebenshaltungskosten von 143 internationalen Grosstädten anhand von über 200 Kriterien. Seit 6 Jahren gilt Asunción, die Hauptstadt von Paraguay, dabei als die günstigste der 143 Städte.

Für die Einreise nach Paraguay benötigen Deutsche kein Visum. Ein gültiger Reisepass reicht für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen aus und kann um weitere 90 Tage verlängert werden. Es dürfen allerdings 180 Tage innerhalb von 12 Monaten nicht überschritten werden.

Um in Paraguay länger als 3 Monate zu leben, gibt neben der Verlängerung um 90 Tage die folgende Möglichkeiten:

  • Touristenvisum (über 3 Monate)
  • Visum für Studenten oder Praktikanten
  • Aufenthaltsgenehmigung

Die Bedingungen für Touristenvisa (über 3 Monate) und Visa für Studenten und Praktikanten entnehmen Sie bitte den Informationsseiten der Botschaft der Republik Paraguay in Deutschland.

Wer nach Paraguay auswandern will benötigt eine permanente Aufenthaltsgenehmigung, die in Asunción beantragt werden kann.

Folgende legalisierte Unterlagen werden für den Antrag auf permanente Aufenthaltsgenehmigung benötigt und sind aus Deutschland mitzubringen:

  • Polizeiliches Führungszeugnis (Original). Das Führungszeugnis darf nicht älter als 3 Monate alt sein und muss durch den Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof beglaubigt werden.
  • Originalgeburtsurkunde (oder durch entsprechende Behörde beglaubigte Kopie, nicht älter als 12 Monate)
  • Schul- und Studienzeugnisse oder Zertifikate (beglaubigt vom Bildungs-/Kulturministerium des Landes). Kopien müssen getrennt beglaubigt werden.
  • Beglaubigte Kopie des Reisepasses oder Originalpass mit einer Kopie (Kopien müssen getrennt beglaubigt werden.
  • Originalheiratsurkunde (bei Verheirateten) oder durch entsprechende Behörde beglaubigte Kopie
  • Originalscheidungsurteil oder durch entsprechende Behörde beglaubigte Kopie. (Beglaubigung der Heirats- oder Scheidungsurkunde durch das Landgericht darf nicht älter als 5 Jahre sein. Zusammen mit der Scheidungsurkunde muss unbedingt auch die Heiratsurkunde vorgelegt werden)
  • Genehmigung für Minderjährige (falls ein Erziehungsberechtigter Elternteil in Deutschland bleibt. Bei geschiedenen Eltern, die Genehmigung des in Deutschland verbleibenden, erziehungsberechtigten Elternteils.

Die oben genannten Unterlagen sind zur Legalisierung an die Botschaft der Republik Paraguay in Berlin zu senden.

Beachten Sie die Hinweise zur Einwanderung der Botschaft der Republik Paraguay. Der Auswanderer-Blog übernimmt keine Haftung für falsche, unvollständige oder veraltete Informationen.

Desweiteren sind für das Auswandern nach Paraguay ein Kapitalnachweis über 5.000,00 US$ (eingezahlt auf ein Konto einer in Paraguay ansässigen Bank) oder Immobilienbesitz (Voraussetzungen erfragen!)

Previous post:

Next post: